Dressurphase

Dressurphase
Im Dressurkurs findet in vier Phasen eine theoretische und praktische intensive Auseinandersetzung mit den feinen harmonischen reiterlichen Einwirkungen und dem Zusammenspiel der Hilfen statt. Die Reitschüler lernen ihr Pferd sinnvoll zu gymnastizieren.
Erste reiterliche Erfahrungen in Tölt und vertiefende Übungen in alternativen Trainingsmethoden (Roundpenarbeit, Führtraining, Bodenarbeit etc.) werden gesammelt.

Jeder Reitschüler der die Dressurblöcke durchlaufen hat besitzt theoretisch und praktisch ein fundiertes Wissen rund ums Pferd und wäre in der Lage selbstständig ein eigenes Pferd zu versorgen, zu händeln und zu trainieren.